PSL AGPSL AG

Facts & Figures

Die Lösung der Zukunft heisst LED. Experten schätzen, dass schon heute
durch den Einsatz von Leuchtdioden weltweit bis zu 30 Prozent Energie
gespart werden könnte, die bisher für Beleuchtung eingesetzt wird. Und
das ist viel: Denn ein Fünftel des in der Welt erzeugten Stroms wird für
künstliches Licht verbraucht.

Giftstofffrei LEDs enthalten im Gegensatz zu Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren kein Quecksilber.
Fertigung Einhaltung der RoHS-Normen: Beschränkung und Verzicht der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe bei der Herstellung von LED und LED-Baugruppen.
CO2 Hohe CO2 Reduktion (mindestens 80% weniger Emissionen als Glüh- und Halogenleuchtmittel)
Recycling LED Leuchtmittel-Bestandteile sind reziklierbar und erzeugen wenig Abfall.  Defekte LED Leuchtmittel gelten als Elektronik-Schrott und können bei jedem Elektronikshop, Leuchtenfachgeschäft oder bei der Recyclingstelle zurückgegeben werden.
Grösse LED Komponenten sind kompakt und platzsparend.
Lebensdauer Qualitativ gute LED besitzen eine sehr hohe Lebensdauer.
IR- IV-Anteil Konventionelle Lampen strahlen zum Teil nebst dem Farbspektrum schädliche und unerwünschte IR- und UV-Strahlung ab. Die weissen LED strahlen nur im sichtbaren Spektrum ab und haben keine unerwünschten Strahlungsanteile.
Abstrahlwinkel LEDs werden mit einem Abstrahlwinkel von 30°, 60° und 120° hergestellt. Gezielte Beleuchtungen sind ohne speziellen Reflektoren und Umlenkungsverluste möglich.
Temperatur Leuchtstoffröhren, die unter 20°C oder oberhalb 30°C betrieben werden, verlieren rasch an Lichtstärke und haben Startschwierigkeiten. LEDs haben über ein Einsatzgebeit von -20°C bis 50°C kaum Einbussen in der Lichtleistung. Im Gegenteil, die Lichtstärke erreicht bei negativen Temperaturen sogar Werte über 100%.
Schaltzyklen Heutige Leuchtmittel sind auf Grund hoher Glühtemperaturen oder auf Grund von Zündverhalten im Gasgemisch sehr anfällig auf hohe Ein-/Aus-Zyklen. Dank dem Halbleiter-Verhalten sind die Schaltzyklen von LED um ein wesentliches höher und die Lebensdauer wird nicht eingeschränkt.
Robustheit Bei mechanischer Beschädigung versplittern Leuchstoffröhren und Glühlampen und können zu Verletzungen führen. Ebenfalls sind sie anfällig auf Erschütterungen. LEDs sind durch den kompakten Aufbau sehr Stoss- und Vibrationsfest.
Elektromagnetismus LED Leuchten werden mit 12/24V-Gleichspannung betrieben und erzeugen somit praktisch keine elektromagnetische Strahlen.

Weiterführende Links


www.led-know-how.ch
Know-How-Webseite der «Schweizer Licht Gesellschaft SLG»


www.licht.de
Gemeinschafts-Website von rund 130 deutschen Unternehmen aus der Lichtindustrie


http://app.vsei.ch
Gesammelte Informationen vom Verband Schweizer Elektroinstallateure

 

www.energieschweiz.ch
Informationen, Beratung, Qualitätssicherung und Vernetzung von Energie-Themen. Operative Führung durch das «Bundesamt für Energie»

PSL AG, Industrie Neuhof 9, CH-3422 Kirchberg, Tel. +41 34 420 20 50, Fax +41 34 420 20 59, info@psl-ag.ch, www.psl-ag.ch
Offizieller Alder Repräsentant der Schweiz und LIGHTS-Partner
a division of ALDER Optomechanical Corp and LIGHTS GmbH